Wednesday , October 23 2019
Home / switzerland / GP Russland: Team-Zoff bei Ferrari – Hamilton mit 82. GP-Sieg

GP Russland: Team-Zoff bei Ferrari – Hamilton mit 82. GP-Sieg



The Taktik-Füchse von Maranello habits you will find in the Mercedes-Dominanz in Russia (now Siege) at durchbrechen. Doch Ferrari schneidet sich ins eigene Fleisch! Lewis Hamilton feiert in Sotschi seinen 82. GP-Triumph. Aber der Reihe nach…

Leclerc auf der Pole-Position, Hamilton auf Platz zwei, Vettel auf dem Light Startplatz. From Deutsche Soll we start at the Windschatten Seines Teamkollegen nutzen können, um in Führung zuen. So Angriff von Hamilton abgeblockt werden.

Nachher brought Vettel dann Leclerc wieder vorbeilassen. So weit der Ferrari-Plan. Vettel aber fährt vorne davon, wird mehrmals gebeten, den Monegassen wieder in Führung gehen zu lassen. «Gebt die noch zwei Runden, there fahren ja dem Feld so schön davon», sagt der Deutsche. Leclerc: "Can't Start in Ordnung Beim Start."

Vettel wirft alles über den Haufen

Mit einem Boxenstopp wird dann die alte Ferrari-Ordnung beim GP Russland wieder hergestellt. Das klappt reibungslos. Vettel wird solange draussengelassen, bis er wegen den abgenutzten Reifen genug Zeit verloren hat.

Dann der Schock: The Vettel is geared towards Boxenhalt as they are technically defective and auxiliary, Hamilton is right on the Reifenwechsel and is sogleich in the Führung. Ferrari-Fiasko und Hamilton als lachender Dritter! Und Vettels erster technischer Ausfall seit Hockenheim 2018.

Bottas hält Leclerc in Schach

Mit einer silbernen Doppel-Führung wird 19 Runden vor Schluss neugestartet. Bottas versucht, seinem Teamkollegen Leclerc vom Leib zu halten.

Der Finne macht das gut, Leclerc kommt wegen Fehlern nie na genug ran, um sich wenigstens nie den zweiten Platz zu sichern. Aber das klappt nicht. Hamilton siegt überlegen vor Bottas und Leclerc.

«Ich weiss natürlich, wie der Stand ist …»

Der Brite is not far from the city of Sieght erleichtert und überglücklich: «Ich bin einfach nur stolz auf the Team and die map Arbeit, die hinter uns liegt. ich hatte wieder ein fantastisches Auto. Die WM? Ich glaube, es geht noch fünf Rennen. Aber ich weiss natürlich, wie der Stand ist… »

Bald wird Hamilton seinen sechsten WM-Titel feiern können. Im grossen Interview with SonntagsBlick about 34-year old Mercedes-Verbundenheit an: «Ferrari is your Option für mich. (…) We have the same Atmosphäre voller Liebe, Anerkennung, Bewunderung and Hochachtung. Das gibt man nicht einfach auf. »

It's almost impossible to find Verhältnis zu Teamkollege Bottas: "Sehr gut!"

Scheint so, denn der Finne hält für den Teamgeist Leclerc hinter sich: «I glaube, it hides me Aufgabe erfüllt und Leclerc hinter die. Am Start has come at the same speed as Lewis's mitzuhalten. "

Wieder Chaos bei Ferrari!

Leclerc ist weniger glücklich, nachvollziehbar: «Okay, here's Podestplatz, if there wollten den Sieg. Mercedes war im super Rennrhythmus. Zur Strategie sage ich nur: ich trau dem Team und die wissen es immer besser. »

Der ausgeschiedene Vettel: «Der Ausfall is naturlich tragisch. There are no other discussions about it! »Kurz: Ferrari schleppt den Hauskrach nach nachten und 17. WM-Round in Wochen.

Albon aus der Box in die Punkte

Dahinter classieren as the Red Bull-Honda with Max Verstappen (4.) and Alex Albon (5.). In Thai, there are bulletin boards and things to do in this section, but you have to sign in to search for them: Yes starting at Boxengasse and holt trotzdem 10 Punkte.

Pleiten, Pech and Pannen be the Alfa-Sauber

Der Hinwiler Rennstall has been appointed to the Stand at Olympia-Park von Sotschi. Giovinazzi is in the Runds zwischen Grosjean und Ricciardo – Crash. Der Italiener kann aber weiterfahren. Bei Kimi Räikkönen achieves schon früher schief: Er startet zu früh, bekommt eine Durchfahrts-Strafe und fällt auf den Platz zurück. Und damit noch nicht genug. Been in the Boxenstopp löst sich der vordere Wagenheber nicht mehr, Kimi muss mehrere Sekunden stehen bleiben.

Am still schaut für Sauber gar nix heraus. Und es hätte noch bitterer werden können: Kevin Magnussen im Haas-Ferrari fährt lange an sechster Stelle, am Still wird er aber zum Hinwiler Glück nur Neunter. It is rated 8 times by Amfa-Sauber im Rennen um WM-Platz.


Source link