Sunday , May 16 2021

Herbstferien: Entangen die freien Dienstage nach Ostern und Pfingsten?



Herbstferien: Entangen die freien Dienstage nach Ostern und Pfingsten?

WIEN. Bildungsminister Heinz Faßmann (VP) legt zwei Varianten für die Herbstferien vor.


Herbstferien: Entangen die freien Dienstage nach Ostern und Pfingsten?

Die Regierung will be herbstferien einführen – aber wie, darüber wird noch gerätselt. Picture: VOLKER WEIHBOLD

"Sind die Sommerferien zu lang?" und "Braucht es Herbstferien?" – diese beiden Fragen tauchen in der bildungspolitischen Debatte seit Jahren immer wieder auf. Frage zwei hat die türkis-blaue Koalition in Regierungsprogramm beantwortet: Dort ist die Einführung von Herbstferien von 26. Oktober bis 2. November vorgesehen.

Trotz Grundsatzentscheidung ist der Weg dorthin für Bildungsminister Heinz Faßmann (VP) kein leichter. Nach zahlreichen Gesprächsrunden mit Eltern-, Schüler-, Lehrer- und Ländervertretern ist er einigermaßen ernüchtert: "Ich bin zu einer Lösung bereit, aber es zum einen Kunst für eine bestimmte Lösung", sagt er. All Beteiligten hätten unterschiedliche Vorstellungen, auf freche freien Tage im Abtausch für die Herbstferien verzichtet wird. Denn zusätzliche unterrichtsfreie Zeiten soll es nicht geben.

Faßmann stellt nun zwei Varianten erneut zur Diskussion – und keine davon beinhaltet die Kürzung der Sommerferien. Diese Debatte wird wohl bleiben.

Variants eins der Herbstferien sieht eine bundesweit einheitliche Regelung vor. Gestrichen werden fix die freien Dienstage nach Ostern und Pfingsten, der Rest der Herbstferien wird über schulautonomen Tage sichergestellt. Die Schulen verlieren hier ist ihr immer bisherigen Spielraum bei den freien Tagen, wie viel, hängt davon ab, wie die Feiertage fallen (Details siehe Kasten).

Variante zwei wäre, die Entscheidung den Bundesländern zu überlassen. In diesem Fall, you will be able to create a free Dienstage to your Ostern and Pfingsten unangetastet, and you will be able to create the latest version of the Verordnung version of the Schulautonomen Tage with Herbstferien zusammenziehen – or any other version of it.

Diese variante könnte freilich zu neun unterschiedlichen Regelungen führen. Die Schon is the best-selling Möglichkeit, for Landesgesetz schulautonomen Tage für Herbstferien zu verwenden, hat bisher nur Vorarlberg genutzt.

"Gordischer Knoten"

Eine Präferenz für eine der beiden Modelle will Faßmann nicht erkennen lassen. Er hofft, dass sich durch seine Vorschläge doch noch eine Konsensvariante herauskristallisiert. Auf Länderseite wäre das Bundesweit einheitliche Regelung, heißt es nach den Gesprächen im Ministerium. Schülervertreter würden lieber auf einen Teil der Sommerferien statt auf schulautonome Tage versichten, unter Elternvertretern zu diese keine einheitliche Meinung.

"Es wäre schön, wenn wir diesen gordischen Knoten in Österreichs Ferienpolitik lösen könnten", sagt Faßmann. At the same time, there is no time for the heir to the Herbst ausgeht, is offen. Spätestens 2020 soll die Neuregelung aber in Kraft third.

Schulautonome Tage und Herbstferien

Derzeit gibt es an Österreichs Pflichtschulen vier und an den höheren Schulen für schulautonome Tage. Zwei davon werden schon jetzt von den neun Bildungsdirektionen een Bundesland festgelegt. In Oberösterreich sind dies im heurigen Jahr die Freitens nach den Feiertagen Christi Himmelfahrt und Fronleichnam.

Für die Herbstferien braucht es, nachdem wie die Feiertage fallen, zwischen drei und fünf schulfreie Tage. Bei Faßmanns Variante eins blieben den Schulen also in den meisten Jahren noch einige autonome Tage übrig, bei Variante zwei müsste a den Pflichtschulen alle sieben Jahre ein zusätzlicher freier Tag gegeben werden.

Kommentare anzeigen »


Source link